Artikel mit dem Tag „impfgegner“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wer ist online?

16 Gäste

Team

  • Der geneigte Leser mag erahnen, dass ich gewisse Panikmache-Bewegungen nicht mag. Wenn sie wenigstens wissenschaftlich fundiert wären, ließe sich natürlich darüber reden/nachdenken, aber auf Basis unseriöser/falscher Fakten finde ich das etwas uncool. Nur so vorab. (Ihr könnt natürlich trotzdem glauben woran ihr wollt.)

    Positive Wortwahl im Trend
    (Allgemein)

    Zumindest betreffend wissenschaftlicher Texte scheint es einen Aufwärtstrend bei der Benutzung positiver Begriffe zu geben. Seit etwa 20 Jahren ist der Begriff "neuartig" sogar häufiger zu finden als negative Begriffe. Ein möglicher Grund dafür ist, dass dadurch die Arbeiten relevanter wirken und entsprechend häufiger Beachtung finden als Arbeiten, die sich - wie früher eher üblich - einer eher neutraleren Sprache bedienen. Außerdem ist diese Wortwahl wohl auch der Tatsache geschuldet, dass man z.B. bei Anträgen auf Fördergelder die Zielgruppe gezielt von der Wichtigkeit des eigenen Forschungsprojektes
    [Weiterlesen]